~~~~~~~~

> MOBILGERÄT <

klick  H I E R

~~~~~~~~

 

Eine private Seite

über unseren

Wohnort

 

----------------------

 

TOR

zum

FRANKENWALD

 

Naturpark

Frankenwald

 

 

----------------------

Weitere Seiten

 

Ahnentafel

ANNA VIEHMANN

BAUMSDORFF

REITZENSTEINER

LÜCHAU

 

Sonstiges

GESCHICHTE

WIESENFEST

 

 

KINDERGARTEN

 

Quelle:

Festschrift

650-Jahre

FESTUMZUG

 

WETTERBILDER

 

 

-----------------------

 

Die

GEMEINDE

 LEUPOLDSGRÜN

erreichen Sie hier.

 

Gemeindewappen

 

Hier erhalten Sie alle offiziellen

 Informationen über

die Gemeinde

 

----------------------

 

Eine ausführlichere

Chronik des Ortes

finden Sie hier

auf der privaten Seite

von

Dieter Heinrich

 

 

* Bild Schulkapelle

von Marie Hackenberg

zur Verfügung gestellt.

 

 

Hier lässt es sich

gut leben –

 hier  tut sich was

– hier sind

viele Vereine aktiv –

hier lebt man

auch das

 Ehrenamt.

 

 

HOME

HOME

 SONSTIGES

HOME

HOME

 REGION HOF/SAALE

Münchberg

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 UNSER WOHNORT

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 

Externe Links

 

TIERSCHUTZV.SOM

----------------------------------

LEUPOLDSGRÜN

Offizielle Gemeindeseite

---------------------------------

 

KONTAKT

 

 

Grundschule Leupoldsgrün  die ehemalige Grundschule hatte einst schon mal 190 Schüler/innen

 

 

Grundschule Leupoldsgrün

Geschichte - Kurzfassung

 

Bereits 1559 verzeichnet eine Urkunde eine Herberg mit einem Hans Wirt "Schulmeister" darauf. Danach war ein Kantor und Schullehrer C.Bodenschatz vermerkt. Seit dieser Zeit unterrichteten ausgebildete Lehrer die Kinder
von Leupoldsgrün und Lipperts.

 

Was nicht unerwähnt bleiben sollte, auch der heutige Ortsteil Lipperts hatte eine eigene Grundschule bzw. Volksschule.

 

Im Jahre 1810 trat der Kantor und Schullehrer J. Freund seinen Dienst an.

 

ehemalige Grundschule Leupoldsgruen

Schulkapelle“ in den 40er Jahren *

 

 

Die Schule war damals ein Fachwerkbau, bestand aus einem Raum der als Wohn- und Schulstube zugleich diente. In den folgenden Jahren und Jahrzehnten kamen neue Lehrer und 1865/66 wurde ein neues Schulgebäude erbaut.. Im Jahre 1945 musste für längere Zeit der Schulbetrieb eingestellt werden. Fremdarbeiter die während des Krieges nach Deutschland gebracht wurden, erhielten die Schule als Quartier.

Um 1946 wurden an die 190 Kinder von zwei Lehrkräften unterrichtet. 1956 wurde der Schulverband Leupoldsgrün-Lipperts gegründet und es entstand eine vierklassige Schule. Die Hauptschüler wurden mit  Omnibussen zur Verbandsschule nach Schauenstein gebracht. Nach Aufgabe der Schule im Jahre 2000 werden heute auch die Grundschüler in Schauenstein eingeschult.

 

ehemalige Grundschule Leupoldsgruen

 

Heute wird das Gebäude für verschiedene Zwecke genutzt, Ausstellungen finden dort statt oder Vereine haben hier einen Versammlungsraum gefunden.

 

Das Gebäude wurde nach der Schließung der Grundschule längere Zeit von der „freien Montessori Volksschule“ genutzt.

 

Montessori, Maria, *)Chiaravalle bei Ancona 31.8. 1870, †) Nordwijk aan Zee (Niederlande) 6.5. 1952, italien. Ärztin und Pädagogin. Ihre Methode geht aus von der Selbsttätigkeit des Kindes, das in einer didakt. vorbereiteten Umgebung zur Konzentration und Selbstentfaltung geführt wird. M.-Kindergärten und M.-Schulen fanden internat. Verbreitung.

 

© by CompuWolf.eu 1999-2017 - Region Hof/Saale- Fichtelgebirge und  Frankenwald und weitere ThemenWEB Hosting by WIND Internethaus