Historische

Kirchen

 

AHORNBERG

AHORNIS

BAD STEBEN

BERG

BERNSTEIN

DÖBRA

DÖHLAU

ENCHENREUTH

GEROLDSGRÜN

HALLERSTEIN

HELMBRECHTS Stadtkirche

HOF/SAALE St.Michaelis

HOF/SAALE Lorenzkirche

HOF/SAALE Hospitalkirche

ISAAR

ISSIGAU

JODITZ

KAUTENDORF

KIRCHGATTENDORF

KODITZ

KONRADSREUTH

LEUPOLDSGRÜN

LICHTENBERG

MARLESREUTH

MÜNCHBERG Stadtkirche

MÜNCHBERG Kath.Kirche

MÜNCHBERG Friedhofsk.

OBERKOTZAU

PILGRAMSREUTH

REGNITZLOSAU

REHAU

SCHAUENSTEIN

SCHWARZENBACH/S.

SELBITZ

SPARNECK

STREITAU

TÖPEN

TROGEN

WEISSDORF

WÜSTENSELBITZ

 

 

--------------------------

 

 

Die

Kirchengemeinde erreichen Sie hier

Kirchgattendorf

--------------------

 

Die Gemeinde

erreichen Sie

hier

 

Gemeindewappen

 

Gemeinde GATTENDORF

 

 

 

Siehe auch

Steinkreuz

Schlossgattendorf

 

HOME

HOME

 SONSTIGES

HOME

HOME

 REGION HOF/SAALE

Münchberg

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 UNSER WOHNORT

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 

Externe Links

 

TIERSCHUTZV.SOM

----------------------------------

LEUPOLDSGRÜN

Offizielle Gemeindeseite

---------------------------------

 

KONTAKT

 

 

 

 

Kirchgartendorf

Evangelische Kirche – Ortsteil der Gemeinde Gattendorf -  Landkreis Hof

 

 

 

 

 

Vor der Renovierung

 

 

 

Bilder Helmut Steinhäußer

 Dieter Wolf  (1988)

 

 

 

 

Baugeschichte

Kurzfassung

 

Chor und vermutlich auch das Turmuntergeschoss wohl Ende des 14. Jh. Das Langhaus wurde wahrscheinlich in der 2. Hälfte des 15. Jh. erstellt. Seit Ende des 15. Jh. eigene Pfarrei. 1606 und noch vor 1700 wurden die achteckigen Turmgeschosse gebaut. Die Gruft und darüber die Herrschaftsloge ließ Ungelder v. Schmidt 1751/54 anbauen. Anlässlich der Restaurierung 1938 Freilegung der Fresken.

 

 

Die Kirche steht in Hanglage im ummauerten Friedhof. Verschiedene Wandfresken aus dem 15.Jh. Der Kanzelaltar von Wolfgang Adam Knoll aus dem Jahre 1754. Ebenfalls das Orgelgehäuse. Figuren aus Holz aus den Jahren 1470/80 sowie weitere von Johann Nikolaus Knoll aus dem Jahre 1705/10. Der Taufengel von W.A. Knoll vermutlich um 1750/60 entstanden.

 

 

 

 

 

 

Altar im Bamberger Dom.

 

Ein  Kirchgattendorfer Altar aus dem Jahr um 1510 steht heute im Bamberger Dom. gegenüber dem  Domreiter. Der Marienaltar (Spätgotik) diente bis 1708 als Zelebrationsaltar  Seit dem hatte die Kirchengemeinde keine Verwendung mehr und lagerte diesen Altar im Keller des Turms. 1919 wurde der baufällige Altar an die Kirchengemeinde Steinwiesen verkauft, die aber auch nicht die enormen Mittel zur Restaurierung aufbrachten. Der Altar wurde an die Erzdiözese Bamberg weiterverkauft. Seinen jetzigen Standort  im Bamberger Dom erhielt er 1921 und ist heute eine der vielen Sehenswürdigkeiten des  Doms.

 

Quelle Frankenpost Hof vom 7.05.2012

 

Historische und „alte“ Kirchen unserer Region, vorgestellt in Bildern und kurzer Beschreibung. Jede Kirche freut sich über Ihren Besuch, bei dem Sie ein stilles Gebet sprechen können um vielleicht manche Alltagssorgen hinter sich zu lassen und Sie können durch ein solches stille Gebet neue Kraft mit „GOTT“ gewinnen für den  Weg im täglichen Alltag.

 

Viele Gotteshäuser haben ihre Türen offen und Sie können jederzeit dort eintreten.

 

Quellenangaben siehe Startseite Kirchen.

 

© by CompuWolf.eu 1999-2017 - Region Hof/Saale- Fichtelgebirge und  Frankenwald und weitere Themen - WEB Hosting by WIND Internethaus