HISTORISCHE KIRCHEN

 

AHORNBERG

AHORNIS

BAD STEBEN

BERG

BERNSTEIN

DÖBRA

DÖHLAU

ENCHENREUTH

GEROLDSGRÜN

HALLERSTEIN

HELMBRECHTS Stadtkirche

HOF/SAALE St.Michaelis

HOF/SAALE Lorenzkirche

HOF/SAALE Hospitalkirche

ISAAR

ISSIGAU

JODITZ

KAUTENDORF

KIRCHGATTENDORF

KODITZ

KONRADSREUTH

LEUPOLDSGRÜN

LICHTENBERG

MARLESREUTH

MÜNCHBERG Stadtkirche

MÜNCHBERG Kath.Kirche

MÜNCHBERG Friedhofsk.

OBERKOTZAU

PILGRAMSREUTH

REGNITZLOSAU

REHAU

SCHAUENSTEIN

SCHWARZENBACH/S.

SELBITZ

SPARNECK

STREITAU

TÖPEN

TROGEN

WEISSDORF

WÜSTENSELBITZ

 

---------------------------

 

 

Die

GEMEINDE KÖDITZ

erreichen Sie hier

 

Gemeindewappen

 

Das

 JEAN-PAULMUSEUM

erreichen Sie hier

 

Die

KIRCHENGEMEINDE

erreichen Sie hier

 

 

HOME

HOME

 SONSTIGES

HOME

HOME

 REGION HOF/SAALE

Münchberg

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 UNSER WOHNORT

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 

Externe Links

 

TIERSCHUTZV.SOM

----------------------------------

LEUPOLDSGRÜN

Offizielle Gemeindeseite

---------------------------------

 

KONTAKT

 

 

 

Joditz

Johanneskirche

Evangelische Kirche - Landkreis Hof – heute Ortsteil der Gemeinde Köditz

 

Baugeschichte

Kurzfassung

 

1365 wurde Joditz erstmals erwähnt. Aus dem Jahre 1500 ist ein Ablassbrief überliefert. Eigene Pfarrei seit 1561, die Kirche war damals mit Steingewölbe. Neubau um 1704 unter dem Patronat des Freiherr v. Stein. 1930 Renovierung. Rechteckige Saalkirche mit dreiseitigem Ostschluss. Altar von J.N. Knoll aus dem Jahre 1704. Ebenso stammt die Kanzel aus den Knoll-Werkstätten.

 

   

 

 

 

Hinweis: Hier verbrachte Jean-Paul einige seiner Jugendjahre. Sein Vater war Pfarrer in Joditz. Pfarrhaus - Vaterhaus des Dichters Jean Paul Friedrich Richter.

 

 

 

Historische und „alte“ Kirchen unserer Region, vorgestellt in Bildern und kurzer Beschreibung. Jede Kirche freut sich über Ihren Besuch, bei dem Sie ein stilles Gebet sprechen können um vielleicht manche Alltagssorgen hinter sich zu lassen und Sie können durch ein solches stille Gebet neue Kraft mit „GOTT“ gewinnen für den  Weg im täglichen Alltag.

 

Viele Gotteshäuser haben ihre Türen offen und Sie können jederzeit dort eintreten.

 

Quellenangaben siehe Startseite Kirchen.

 

AKTUELL Juni 2014:

Weil die gusseisernen Glocken der Kirche in Joditz innen durchlöchert sind und eine Gefahr beim Läuten darstellen, hat der Pfarrer angeordnet, das die Glocken nicht mehr erklingen bzw. jeweils nur noch die Viertelstunde durch einen Hammerschlag auf die Glocken angezeigt wird. Die eisernen Glocken läuten jetzt bereits seit 1919. Es sollen wieder Bronzeglocken im Zuge der Turmrenovierung der Kirche angeschafft werden, die alten Bronzeglocken wurden im  Zuge des ersten Weltkrieges, wie überall üblich, eingeschmolzen um daraus „kriegswichtiges Material“ herzustellen. Dies war eine Zwangsmaßnahme.  Weitere Informationen erhält man beim Pfarramt. Sicher sind auch Spenden für die neue Anschaffung der Glocken gerne gesehen.

 

Siehe Frankenpost vom 25.06.2014

 

© by CompuWolf.eu 1999-2017 - Region Hof/Saale- Fichtelgebirge und  Frankenwald und weitere ThemenWEB Hosting by WIND Internethaus