AUSFLUGSZIELE

BERGE

BURGEN

FLURDENKMALE

KIRCHEN

MUSEEN

PARKS

SCHLÖSSER

SEEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

 

 

 

Berge im

Fichtelgebirge

 

HAG

HAIDBERG

KÖSSEINE

KORNBERG

NUSSHARDT

OCHSENKOPF

SCHNEEBERG

WALDSTEIN

 

 

Berge im

Frankenwald

 

DOEBRABERG

 

 

-----------------------------

 

Die offizielle Seite der

Stadt WEISSENSTADT

erreichen Sie hier

 

 

Die offizielle Seite der

Stadt KIRCHENLAMITZ

erreichen Sie hier

 

 

 

 

HOME

HOME

 SONSTIGES

HOME

HOME

HOME

 REGION HOF/SAALE

Münchberg

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 UNSER WOHNORT

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 

Externe Links

 

TIERSCHUTZV.SOM

----------------------------------

LEUPOLDSGRÜN

Offizielle Gemeindeseite

---------------------------------

 

KONTAKT

 

 

 

 

 

Epprechtstein - Berg der Steinbrüche

 

 

1352 wurde das „Raubschloss“ von den Burggrafen (Nürnberg)  erstürmt, sowie viele weitere Burgen in der Umgebung, weil man annahm das hier Raubritter ihr Unwesen trieben. Um 1700 wurde die Burg zerstört und verfiel danach. Heute steht sie als Ruine mit Resten noch da und dient als Aussichtsplattform.

 

Der König Wilhelm III. soll hier 1805 die Nachricht erhalten haben, das Napoleons Truppen den Rhein überschritten haben.

 

Eine Langlaufloipe erreicht man vom Parkplatz in Buchhaus.

 

 

Im nördlichen Fichtelgebirge gelegen und 798 m ü. NN ein Berg der mineralogisch wohl interessanteste im Fichtelgebirge ist.

 

Einst waren hier rund um den Gipfel 20 Steinbrüche aktiv, der Epprechtstein-Granit wird heute noch in drei Steinbrüchen abgebaut und gewonnen. Die restlichen wurden teilweise renaturiert.

 

Von Buchhaus (Ortsteil der Stadt Kirchenlamitz)  aus erwandert man den Berg auf dem Nordweg des FGV. Es führen mehrere Wanderrouten zum Gipfel. Ein Labyrinth (Granitfelsblöcke) als Attraktion und ein Lehrpfad über den Bergbau erinnern an vergangene Zeiten.

 

Die Burgruine wurde 1248 erstmals erwähnt. 1348 sprach man von einer Veste Epprechtstein, die drei Brüder nannte man die „Säcke“, die von König Heinrich VII. 1308 mit der Burg belehnt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

<  Steinquader aus einem

Steinbruch am Epprechtstein

 

 

 

 

© by CompuWolf.eu 1999-2017 - Region Hof/Saale- Fichtelgebirge und  Frankenwald und weitere Themen - WEB Hosting by WIND Internethaus