Flurdenkmale

 

Weitere Kirchen

 

AHORNBERG

AHORNIS

BAD STEBEN

BERG

BERNSTEIN

DÖBRA

DÖHLAU

ENCHENREUTH

GEROLDSGRÜN

HALLERSTEIN

HELMBRECHTS Stadtkirche

HOF/SAALE St.Michaelis

HOF/SAALE Lorenzkirche

HOF/SAALE Hospitalkirche

ISAAR

ISSIGAU

JODITZ

KAUTENDORF

KIRCHGATTENDORF

KODITZ

KONRADSREUTH

LEUPOLDSGRÜN

LICHTENBERG

MARLESREUTH

MÜNCHBERG Stadtkirche

MÜNCHBERG Kath.Kirche

MÜNCHBERG Friedhofsk.

OBERKOTZAU

PILGRAMSREUTH

REGNITZLOSAU

REHAU

SCHAUENSTEIN

SCHWARZENBACH/S.

SELBITZ

SPARNECK

STREITAU

TÖPEN

TROGEN

WEISSDORF

WÜSTENSELBITZ

 

Wallfahrtskirche

MARIA KULM (CZ)

 

--------------------------

 

Die Gemeinde Döbra erreichen sie hier

Ortsteil der Stadt Schwarzenbach/Wald

 

Stadtwappen

 

 

Die Kirchengemeinde erreichen Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HOME

HOME

 SONSTIGES

HOME

HOME

HOME

HOME

 REGION HOF/SAALE

Münchberg

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

HOME

 UNSER WOHNORT

HOME

HOME

HOME

HOME

 

Externe Links

 

TIERSCHUTZV.SOM

----------------------------------

LEUPOLDSGRÜN

Offizielle Gemeindeseite

---------------------------------

 

KONTAKT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Döbra

Landkreis Hof/Saale – früher ehemaliger Landkreis Naila - Frankenwald - heute Ortsteil der Stadt Schwarzenbach/Wald

 

Baugeschichte

Kurzfassung

 

Ein Kirchenbau erfolgte wahrscheinlich im 15.Jahrhundert.

 

 

Urkundlich erwährt ist eine Kirche 1521. Bis 1822 gehörte Döbra kirchlich zu Schauenstein. Um 1533 wurden Kirchenbücher für die Filialkirche Döbra in Schauenstein angelegt.

1656-1663 wurde die Kirche aufgrund von Plünderungen im 30-jährigen Krieg repariert und ausgebaut. 1867 fiel diese Kirche bei einem Großbrand, bei dem das halbe Dorf vernichtet wurde, dem Feuer zum Opfer. In den Jahren 1873 bis 1875 erfolgte der Wiederaufbau.

Die Glocken mussten in den Weltkriegen zu militärischen Zwecken herhalten und eingeschmolzen werden. Seit 1953 hört man die Kirche wieder mit einem dreistimmigen Geläut.

 

Die Kirche wurde 1867 im neugotischen Stil wieder aufgebaut, beherrschend ist der Kanzelaltar. Ornamental und reich gestaltete Emporenfelder sowie die gemalte Kassettendecke machen die Kirche sehenswert. Gegenüber dem Kanzelaltar befindet sich die Orgel mit einem neugotischen Prospekt.

1990 wurde eine gründliche Außenrenovierung durchgeführt und der „schiefe Turm“ zu Döbra wurde gründlich instandgesetzt und steht jetzt kerzengerade in der Landschaft.

 

Historische und „alte“ Kirchen unserer Region, vorgestellt in Bildern und kurzer Beschreibung. Jede Kirche freut sich über Ihren Besuch, bei dem Sie ein stilles Gebet sprechen können um vielleicht manche Alltagssorgen hinter sich zu lassen und Sie können durch ein solches stille Gebet neue Kraft mit „GOTT“ gewinnen für den  Weg im täglichen Alltag.

 

Viele Gotteshäuser haben ihre Türen offen und Sie können jederzeit dort eintreten.

 

Neue Bilder folgen demnächst – die ausführliche Kirchengeschichte finden Sie  hier

 

Quellenangaben siehe Startseite Kirchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by CompuWolf.eu 1999-2017 - Region Hof/Saale- Fichtelgebirge und  Frankenwald und weitere Themen - WEB Hosting by WIND Internethaus